Falknerei Rosenburg

Das Renaissanceschloss Rosenburg

Das Renaissanceschloss Rosenburg gehört zu den wohl am besten erhaltenen Baudenkmälern seiner Art in Österreich. Es wurde 1175 erstmals urkundlich erwähnt, erhielt allerdings sein heutiges Aussehen zum größten Teil erst in den Jahren 1593 bis 1597, also mitten in der Hochblüte der Renaissance. Seit dieser Zeit ist Schloss Rosenburg eng mit den geschichtlichen Entwicklungen der Region rund um die Stadt Horn verbunden.

Im Schloss befinden sich wunderschön erhaltene Prunk- und herrschaftliche Wohnräume, welche besichtig werden können. Darin untergebracht eine umfangreiche Sammlung von Waffen und Ausrüstungsgegenständen des 15. bis 18. Jahrhunderts, sowie Ausstellungsräume und ein Falknereimuseum. Das bauliche Ensemble wird durch einen eindrucksvollen Turnierhof sowie angrenzende Lust- und Wandelgärten umrahmt und gibt einen hervorragenden Einblick in die Gartenarchitektur der Renaissance.

Als eines der wenigen Renaissanceschlösser hat die Rosenburg noch einen vollständig in Betrieb befindlichen Renaissancefalknerhof. Die Falknerei ist eine der ursprünglichsten Formen der Jagd und wurde an allen wichtigen Höfen in der Epoche der Renaissance gepflegt. Die historische Falknerei wurde auf die Liste des immateriellen UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. Auf Schloss Rosenburg kann diese Tradition hautnah erlebt werden. Im Rahmen von Greifvogelvorführungen und der selten gezeigten Falknerei zu Pferde wird die alte Kunst der Falknerei den Besuchern näher gebracht. Daneben sind die Falkner auf Schloss Rosenburg mit einem eigenen Zuchtprogramm aktiv für den Artenschutz tätig.

Das Renaissanceschloss Rosenburg ist heute ein beliebtes Ausflugsziel und ein einzigartiger Rahmen für Hochzeiten, Tagungen, Feiern, Feste und Veranstaltungen aller Art. Für Schulgruppen werden spezielle Programme zur Wissensvermittlung angeboten. Ein ganz besonderes Erlebnis sind die angebotenen Falknertag, bei denen Interessierte einen ganzen Tag lang den Falknern bei ihrer Arbeit über die Schulter blicken können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Ok