Schallaburg

Auf der Schallaburg

Die Schallaburg als internationaler Ausstellungsort und  interkulturelles Begegnungszentrum zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen in Niederösterreich.

Von 28. März bis 8. November 2015 präsentiert die Schallaburg mit „WIKINGER!“ die bisher umfassendste Ausstellung zu diesem Thema in Österreich. „WIKINGER!“ wirft einen Blick hinter die Mythen der Nordmänner und auf den Alltag von damals. Gleichzeitig positioniert sich die Schallaburg mit der aktuellen Ausstellung als interkultureller Begegnungsraum zu den spannenden Fragen der Gegenwart.

Die Ausstellung dokumentiert mit über 500 hochkarätigen Exponaten und einer spannenden Architektur auf 1.300 Quadratmetern aktuelle Erkenntnisse und den zeitgemäßen Blick der Wissenschaft auf die Wikinger – jenseits der Klischees und Stereotype. In den letzten Jahrzehnten haben archäologische und historische Forschungen die Vorstellungen, die wir von der Epoche zwischen ca. 750 und 1100 n. Chr. in Skandinavien haben, erheblich verändert. Wie lebten die Skandinavier tatsächlich? Wie sah ihr Alltag aus? Wie vereinbarten die Menschen ihre traditionelle Götterwelt mit der neuen Religion, dem Christentum? Was ist die Botschaft der geheimnisvollen Runensteine? Die Schau „WIKINGER!“ beweist, dass die wahre Geschichte der skandinavischen Völker im Frühmittelalter noch spannender ist als sämtliche Mythen, die sich um sie ranken.

Für die BesucherInnen aller Altersgruppen entsteht ein lebendiges und vor allem aktuelles Bild der Wikinger. Die Suche nach der wahren Geschichte der so genannten „WIKINGER!“ wird gleichzeitig auch zur Suche nach der eigenen Identität.

Spannende Wegbegleiter durch die WIKINGER!-Ausstellung

Um die Ausstellungen für die ganze Familie zum Erlebnis zu machen, bereiten eigene museumspädagogische Programme die Inhalte der Ausstellungen spannend und leicht verständlich auf. Interaktive Bereiche, spezielle Objekttexte laden auch die jüngsten BesucherInnen der Schallaburg zum Entdecken, Mitdenken und Hinterfragen ein.

Die innovative Ausstellungsgestaltung macht diesen spannenden Teil nordeuropäischer Geschichte zu einer Erlebniswelt mit Tiefgang. Start ist am Parkplatz mit Fragestellungen rund um die Ausstellung, die zum „TREFFPUNKT ICH UND WIR“ führen. Der „TREFFPUNKT ICH UND WIR“ stellt ausgehend von archäologischen Funden die passende Frage, wer wir eigentlich sind. Was sagen die archäologischen Funde über das Skandinavien des Frühmittelalters aus? Was werden andere Menschen über uns denken, wenn wir unsere Alltagsgestände in eine Zeitkapsel stecken, die im Jahr 3015 ausgegraben wird?

Für den Rundgang durch die Ausstellung hat das Ausstellungsteam von zunder zwo eine eigene Navigationskarte erstellt, die auf unterschiedlichen Routen Funde, Forschungsergebnisse, Überlieferungen und Wikinger-Bilder von heute anschaulich verknüpft. Ein Landungssteg führt durch den ersten Raum der Ausstellung hin zu einer Steuerpinne, an der sich die BesucherInnen durch das Frühmittelalter navigieren können. Vorbei an Rekonstruktionen wikingerzeitlicher Gewänder geht es durch ein Wikinger-Haus weiter zu einem Geisterschiff, von dem das übrig ist, was archäologische Funde üblicherweise freigeben: Es besteht ausschließlich aus Nieten. Ebenso anspruchsvoll wird die Handwerkskunst der Wikinger präsentiert. Ein eigenes Mythenkino bietet die Möglichkeit, Mythen der Wikinger sowohl visuell als auch akustisch wahrzunehmen.

Gruppenangebot "WIKINGER!"

- Eintritt in die Schallaburg

- Ausstellung "WIKINGER!" mit Führung

- Besichtigung der Schallaburg und des historischen Gartens (ohne Führung)

EUR 11,50 pro Person (buchbar ab 20 Personen)

Buchung: Bitte wenden Sie sich an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. bzw. T: +43 2754 6317-0

ÖFFNUNGSZEITEN 2015:

28. März bis 8. November 2015

Montag bis Freitag: 9 bis 17 Uhr 

Samstag, Sonntag, Feiertage: 9 bis 18 Uhr

Kassaschluss jeweils 1 Stunde vorher

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Ok